Freitag, 30. März 2018

Frühlingskleidchen

Für mich gibt es zwei Arten von Lieblingsstoffen. Die einen, die man kauft und dann jahrelang im Schrank liegen, weil man sich nicht traut, sie anzuschneiden und dann gibt es noch die Streichelstoffe, die man in die Hand nimmt und sofort das Kleidungsstück daraus sieht und es sofort nähen muss. So ging es mir mit diesem Jeansbordürenstoff. Ich wusste in der ersten Sekunde, dass wird ein Kleid fürs Engelchen! Eigentlich gibt es gerade 100 Sachen, die ich wirklich dringend nähen müsste. Trotzdem habe ich mich an einem Vormittag schnell hingesetzt und aus dem Stoff ein Kleidchen gezaubert.

 Es ist genau so geworden, wie in meiner Vorstellung.
 Der Schnitt ist das Kapuzenkleidchen in der Webware-Version. Das Video dazu habe ich Euch ja schon ganz lange versprochen. Es ist inzwischen auch schon abgedreht und von meinen Probenäherinnen für gut befunden worden. Ich habe dann aber doch das Softshelljackenprojekt vorgezogen, denn im Sommer möchte keiner eine Softshelljacke nähen.
 Die Bordüre war genau so hoch, wie das Rockteil in Größe 86. Mein Engelchen ist genau 76 cm groß. Die Webware-Version muss man nämlich eine Größe zu groß nähen.
 Der Jeansstoff ist sehr leicht und luftig - ein typischer Hemdenjeans.
 Sorry für die Bilderflut, aber das Teil wird glaube ich ein absolutes Lieblingskleid.
 Weil der Stoff mir schon auffällig genug war, habe ich diesmal ganz auf die Bindebänder verzichtet.
 Hinten wird das Kleid mit einem Nahtreißverschluss geschlossen. Den Stoff habe ich von Lapika.
*Material gesponsert*

Donnerstag, 22. März 2018

Rêverie -Rums

In der Schwangerschaft habe ich mir einen extra Jackenschnitt entworfen. Anders als gedacht, trage ich diesen Schnitt auch nach der Schwangerschaft total gerne. Deswegen habe ich mir jetzt noch einmal eine Jacke nach diesem Schnitt genäht.
 Vernäht habe ich dunkelblauen Wintersweat.
 Kombiniert habe ich den Sweat mit der neuen Eigenproduktion von Stoff und Liebe - Rêverie.
 Diesmal habe ich den Ärmel unten bestickt. Das gefällt mir sehr gut und ich werde es sicher wieder machen.
 Meine kleine Maus hat sich auch mit aufs Foto geschlichen.
 Für den Sommer habe ich mir noch ein schlichtes T-Shirt dazu genäht. Ich liebe die Farbkombination aus den blautönen verbunden mit rot.
 Weil es für mich ist, wandert das Teil mal wieder zu rums. Den schönen Stoff gibt es Freitags bei Stoff und Liebe.
*der Stoff wurde mir zum Probevernähen zur Verfügung gestellt.

Sonntag, 18. März 2018

Ganz schnelle Puschen

Meine beiden Großen haben ganz dringend neue Puschen gebraucht. Zu Hause laufen die beiden meistens strümpfig herum, aber bei der Oma ist der Boden zu kalt. Außerdem wollen die zwei immer mit ihrem Opa in den Keller und basteln.
Gerade habe ich eigentlich fast gar keine Nähzeit. Das Softshelljackenprojekt ist doch ganz schön zeitaufwendig. Also mussten ganz schnelle Puschen her.
 Ganz ohne Verzierung und unifarben.
 Das Leder ist wie immer Puschenleder* , die Schuhe sind nach diesem Puschenebook* genäht.


Für meinen Sohn gab es blaue. Die Puschen sind noch etwas groß, aber die Füße wachsen hier aktuell sehr schnell. Genäht habe ich sie ganz schnell in der Mittagspause.
*affiliate link

Freitag, 16. März 2018

Softshelljacken-Sew-Along Infos und Termine

Die erste Runde vom Probenähen ist schon durch und ich habe auch schon einige Änderungen umgesetzt. Gerade bin ich dabei, das Sew-along zu planen. Ich habe mir gedacht, ich verteile die Anleitung auf 5-6 Portionen und veröffentliche jeden zweiten Tag einen Teil. So hat man auch ein bisschen Zeit, etwas aufzuholen, wenn man an einem Tag nicht zum Nähen kommt. Für den geplanten Start habe ich mal eine Umfrage in der Seitenleiste geschaltet. Ostern steht ja vor der Tür und einige werden zu dieser Zeit sicherlich weg fahren.
Es wird auch wieder tolle Preise zu gewinnen geben - da bin ich gerade für Euch auf Sponsorensuche.
Ich bin auch am überlegen, ob ich noch eine geradere Version der Jacke speziell für Jungs und kräftigere Kinder gradiere - vielleicht mögt ihr mir ja in den Kommentaren etwas dazu schreiben.

Leider hatte ich in meiner Probenähgruppe überwiegend schmale bis normale Kinder. Wer hat ein etwas kräftigeres oder normal gebautes Kind und Lust, die Jacke in den nächsten zwei Wochen noch einmal zu testen? Bitte einfach eine eine email an mich schreiben. Gerne auch in der geraden Version, dann mache ich die möglichst schnell fertig.

Donnerstag, 15. März 2018

La vie en rose

Eigentlich wollte ich den wunderschönen Rosenstoff in rot für mich vernähen, aber meine große Tochter hatte da andere Pläne.
 Und ich kann sie gut verstehen - der Stoff ist echt ein Traum und steht ihr hervorragend.
 Genäht habe ich ein etwas verlängertes Kapuzenkleidchen mit einer ordentlichen Rüsche unten dran. Darunter gab es für beide eine Leggins und ein Shirt, bzw. Regenbogenbody. Der vom Engelchen ist noch in Größe 74 -  da muss ich noch einmal einen in Größe 80 nähen - das Kleid passt sicher noch eine ganze Weile.
 Für meine kleine Tochter habe ich auch ein Drehkleid genäht. Der Stoff hat gerade so gereicht, vor allem weil ich z. T. die Rosen auf dem Kopf vernäht habe. Zum Glück sieht man das bei diesem großen Muster nicht wirklich.
 "la vie en rose" gibt es am Freitag bei Stoff und Liebe.
 Ich bin froh, dass ich die Kleider noch rechtzeitig fertig stellen konnte - im Moment ist das Softshelljackenprojekt in der heißen Phase und ich bin schon fleißig am Ergebnisse sichten und Veränderungen umsetzen. Deswegen heute nur in aller Kürze hier.
*der Stoff wurde mir zum Probevernähen zur Verfügung gestellt.

Donnerstag, 8. März 2018

Kuschelhose - rums

Nach langer Zeit habe ich endlich mal wieder etwas für mich genäht.
 Das Oberteil wohnt schon etwas länger in meinem Schrank (ich habe es glaube ich sogar schon mal gezeigt) aber die Hose ist neu.
 Streifen gehen ja irgendwie immer, und diese hier mag ich besonders. Sie sind nämlich etwas unregelmäßig und dadurch mache ich mir nicht den Kopf, wenn es mal nicht 100% passt. Trotzdem habe ich beim Nähen ein Hosenbein wieder komplett aufgetrennt - ein ganzer Streifen Versatz muss ja nicht sein. Jetzt passt es aber.
 Das Material ist dieses mal Sweat, ein unangerauter Sommersweat. Das Material ist auch als French Terry bekannt und ich mag es, weil es nicht so steif fällt wie Sweat. Es hat außerdem einem Elasthan-Anteil, was für Hosen ja immer von Vorteil ist. Den Sweat gibt es am Freitag in ganz vielen tollen Farbkombinationen bei Stoff und Liebe.
Die Schnitte sind wie immer von mir, aber nicht veröffentlicht.
 Diese Fotos haben zwar nix mit der Hose zu tun - wollte ich Euch aber nicht vorenthalten...
 Über so ein Lächeln freue ich mich gerade besonders. Das Engelchen schubt mal wieder und ist vor allem vormittags, wenn die Großen in der Schule sind, müde und unleidlich.
 Dafür gibt es dann ein Haufen neuer Wörter von ihr.
 Jetzt flitze ich noch mal schnell zu rums - da war ich schon lange nicht mehr.
*der Stoff wurde mir zum Probevernähen zur Verfügung gestellt.*