Dienstag, 1. Januar 2013

Weihnachtskuscheljacke

Man sollte das neue Jahr mit einem Erfolg beginnen. Deswegen zeige ich Euch heute die neue Fleece-Jacke, die ich schon im Dezember für meinen Sohn genäht habe. Ich habe sie noch nicht gezeigt, weil ich damit bei einem Nähwettbewerb in einem Forum mitgemacht habe (und den ersten Platz belegt habe), der anonym war.
Die Jacke war furchtbar schwer zu fotografieren, das rot ist so gar nicht einzufangen. Es ist so schön dunkelrot, aus einem ganz tollen  rot-schwarzen Doubleface-Fleece, der sehr dick und kuschelig ist und den ich mir von meiner ebenfalls nähsüchtigen Freundin gemopst habe. Von ihr stammen auch die zwei Stickis auf der rechten Seite (thx!!!), ich habe die Jacke dann mit Applikationen ergänzt.
Schnitt ist natürlich JaWePu, Variante A. Allerdings habe ich das Bündchen unten (5 cm breit) links auf links gefaltet und leicht gedehnt angenäht (also wie ein klassisches Bündchen). Dann habe ich den Rand am Reißverschluss eingeschlagen und das Bündchen der Länge nach umgeschlagen und abgsteppt. So erhält man eine schöne untere Kante. Perfekt wenn man unten kein sichtbares Bündchen haben möchte. Wenn man den Fleece nämlich einfach so umschlägt und einen normalen Saum macht passiert es leicht, dass sich der Saum wellt, das sieht dann unschön aus. In diesen Bündchensaum kann man dann bei Bedarf auch noch eine Gummikordel einziehen.
Vielleicht schaffe ich es ja noch einmal schöne Tragefotos zu machen...