Montag, 2. Dezember 2013

Adventskalender

Als mein Großer noch sehr klein war, habe ich für ihn einen Adventskalender genäht. Diesen verbinde ich auch immer stark mit meinem Blog. Es war nämlich das erste selbstgenähte Teil, dass ich hier gezeigt habe. Mein erster Post überhaupt. Kaum zu glauben, wie sich die bloggerei in den vergangenen vier Jahren hier entwickelt hat. Der Kalender wird jedes Jahr wieder ausgepackt und mein Großer erinnert sich schon sehr gut daran und hat sich dieses Jahr wahnsinnig darauf gefreut. Für meine Prinzessin hatte ich letztes Jahr noch ein paar Täschchen übrig, die habe ich dann immer wieder neu befüllt. Das geht jetzt natürlich nicht mehr. Also habe ich mich noch schnell hingesetzt und 24 Täschli genäht.
 Ich habe die Täschli bewusst neutral gemacht. Die Kalenderdecke selber ist ja doch sehr weihnachtlich und ich finde es total schön, wenn der zugehängte Kalender mit der Zeit immer leerer wird und Weihnachten dann zum Vorschein kommt.
 Die Täschli werden mit Vorhangklippsen vom Schweden befestigt.
Die Täschli sind hauptsächlich mit Süssigkeiten (Schokobons etc.) befüllt. Nur an Sonntagen gibt es hier mal ein Pixi oder ein Schleich-Tier. Was ist bei Euch so in den Kalendern?
Den schicke ich jetzt noch zum Weihnachtszauber!

27 Kommentare

  1. der schaut schön aus.
    Bei uns gibt es nur einen Familienkalender. Und da ist dann eine Süssigkeit für jeden drin und ersetzt dann unsere Nachspeise.

    AntwortenLöschen
  2. wooow so viel müheeee! Bewundernswert !!! Da kann ich leider nicht mithalten :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. naja, die Arbeit hat man ja nur ein mal und dann hat man hoffentlich ganz lange etwas davon!

      lg

      Rosi

      Löschen
  3. Sehr, sehr schön geworden! "Mal schnell 24 Täschchen genäht" Puh! Da steckt schon Arbeit dahinter!

    Ich habe für meine Maus auch einen Kalender genäht, allerdings habe ich keine Säckchen mehr geschafft, die gibt es dann im nächsten Jahr :o)

    Bei uns sind viele Kleinteile für eine Kinderküche drin (Holzobst und Brotzeit, etc.), da sie vom Christkind eine Spielküche bekommt.

    LG
    Evelyn

    AntwortenLöschen
  4. Finde ich total schön, die Idee, dass Weihnachten immer mehr zum Vorschein kommt!

    Bei uns war gestern ein Fahr-Chip für das Karussel auf dem gerade eröffneten Weihnachtsmarkt drin - das hat für große Freude gesorgt :) Ansonsten kommen nebst Süßem auch Aufkleber und diese abwaschbaren Tattoos, Badewasserfarbe und bei der kleinen Madame Haarspängchen sehr gut an.

    LG,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  5. Oh wie schön so eine Erinnerung an den ersten Post :0) Dein Kalender war bestimmt viel Arbeit mit den ganzen Reißverschluss-Täschchen... WAHNSINN... bei uns sind auch nur Süßigkeiten drin... mein Großer und mein Mann teilen sich den Adventskalender und bei 12 und 4* ( ich darf das Alter nicht sagegen,hähähä ) sind Süßes am beliebtesten...Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosi, ich hab auch mal genäht für meinen Frosch,und gefüllt ist er mit Magneten aus einem Magnetebuch. Das sind zwar nur 22, aber ein Türchen wird ein Schokonikolaus und das letzte ist Weihnachten. Da bekommt er dann das Buch. Er liebt diese Magnete den sie halten bei uns am Türrahmen von seinem Zimmer ^^
    Hier kannst du meinen Kaleder sehen
    http://froschmama.blogspot.de/2013/12/advent-advent.html
    liebste GRüße und einen schöne Voradventszeit wünsche ich dir und deinen Lieben

    AntwortenLöschen
  7. Also ich hab verschiedene Sachen gekauft zB. Schokolollis, Marzipanbrote (die kleinen) und habe jeden zweiten Tag ein Pixibuch drin, welche über die Weihnachtszeit sind (sind aber teilweise noch ganz alte aus meiner Kindheit) - die kann ich jedes Jahr wieder nehmen (noch). LG

    AntwortenLöschen
  8. Wir haben für die Kinder die Playmobil-Krippe gekauft und jeden Tag ein Teil davon versteckt. So wächst die Krippe jeden Tag und sie können bereits im Advent damit spielen. Natürlich gibt es aber auch Schokokalender! Leider hat die Muse zum Selbermachen aber nicht gereicht - wir haben einen großen Nikolo zum Befüllen geschenkt bekommen und das hat irgendwie meine Nählaune geschmälert :-(!

    AntwortenLöschen
  9. Bei uns Süßigkeiten, mal eine Kinderzahnpasta, ein Bioriegel oder auch kleine Figuren von Lego Duplo. Dein Adventskalender ist sehr schön!!!
    Lieben Gruss
    Ina

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Schnabbelina,

    Deine Adventskalendersäckchen sind sehr schön und werden sicher sehr lange halten. Wir haben bislang jährlich die Einmal-Variante, weil ich immer wieder neue Adventskalender ausprobiere (und auch jährlich die Arbeit habe...)
    Wir handhaben das ähnlich wie Ihr. In der Woche sind Naschies und ab und zu ein Kärtchen mit "Extra Qualitätszeiten" wie "heute extra lange Vorlesen" oder "1 Folge: Die Kinder von Bullerbü gücken"
    Und am Wochenende sind dann kleine Spielsachen/Kleinigkeiten drin.
    Schau doch mal bei mir vorbei. Würde mich freuen.

    www.drachenbabies.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Idee, dass mit jedem Säckchen "Weihnachten" immer mehr zu sehen ist! Ich habe vor einigen Jahren Säckchen genäht und die fülle ich jedes Jahr neu. Zum Teil mit praktischen Sachen (hübsche Socken sind auch schon mal drin), witzige Radiergummis, schöne Stift, aber auch Süßes, harrspangen und für unseren Großen habe ich eine kleinere Packung von Lego-Technik gekauft und auf mehrere Tage aufgeteilt. Und das Baby-Freudenkind bekommt erst nächstes Jahr seinen Kalender - dieses Jahr geben die Geschwister noch etwas ab! Viele Grüße, Steffi

    AntwortenLöschen
  13. Die Säckchen mal eben schnell genäht? Wahnsinn, das jeder einzelne noch einen Reißverschluss hat. Bei meinem Mann sind Süßigkeiten drin, beim kleinen Herren des Hauses ist jeden Tag ein kleines Auto drin (so wurde es gewünscht).

    AntwortenLöschen
  14. Wundervoll, das sieht ja schön aus! Wie aufwändig, alles mit Reißverschluß... das ist ja toll! und wie schön, daß sich darunter ein Bild verbirgt!
    Da bei meinem Kalender das Spielzeug fast schon aus dem Elch besteht, ist in den Säckchen hauptsächlich Naschzeug drin, mit dem wir sonst sehr sparsam sind, nur jetzt darf ausnahmsweise viel genascht werden.
    Wenn du schauen möchtest:
    http://knuddelwuddels.blogspot.de/2013/12/adventskalender-sewalong-finale.html

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  15. Respekt, der ist ja wunderschön!
    Mein Junior versteht das mit seinen 2 Jahren noch nicht so ganz - vor allem, dass es jeden Tag nur EINS gibt. Wir nutzen einen gekauften Adventskalender (ein Tannenbaum, bei dem die Kugeln befüllbare Täschchen sind). Am 1. Advent war eine Pixi-Buchhülle drin :) Dann hab ich noch ne Lenkertasche gnäht, die ivh aber in die kleinen Täschchen nicht reinbekomme... Sonst haben wir Pixi-Bücher und Schleich-Tiere drin. Letztere wären ein "einfach so" Geschenk vom Opa gewesen, wurden aber von Mama konfisziert und im Adventskalender verwurstet.
    Nächstes Jahr werden wir auch auf Schleckies umsteigen und die Extras auf die Adventssonntage begrenzen.
    Aber macht einem selber ja auch Spaß :))))

    Ganz liebe Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Rosi,
    Wahnsinn, nach deinem Adventskalender beherrscht man wirklich das Reißverschluss ein nähen. Den Adventskalender für meinen Freund habe ich mit Süßigkeiten und Drogerieartikel gefüllt. Ich selbst wünsche mir immer einen mit Tee.
    Liebe Grüße

    Karina

    AntwortenLöschen
  17. Ich habe dieses Jahr dann doch wieder die fertige Variante mit Schokolade drin gewählt... Aber bei drei Mädels... 36 Täschchen nähen...
    Ich nehme es mir mal für nächstes Jahr vor! Wenn ich früh genug anfange mag es gehen.
    Dein Kalender ist sehr schön geworden! Die Variante mit den Reißverschlüssen gefällt mir sehr gut!!
    Lg Melli

    AntwortenLöschen
  18. Ich habe letztes Jahr einen (auf den letzten Drücker) gebastelt. Es ist ein blaues dickes Filz Rechteck an dem außenrum die 24 Zahlen sind(ein Wäsche klammer gibt an welcher Tag gerade ist:) in der Mittte hab ich ne Wolke aufgenäht in der ein kleiner Engel wohnt, dieser fliegt jede Nacht weg und legt was in das Säckchen rein das an der Wolke hängt;)
    so kann ich die Sachen für den Kalender nach und nach besogern, rein kommt wenig süßes, bei uns wandern außerdem noch badepelren,pixi,Spänchchen, stempel und so rein...
    Nachteil ich muss immer drandenken was rein zu tun.....
    allen eine schöne Adventszeit!!
    Lg Mirjam

    AntwortenLöschen
  19. Der Kalender sieht ja echt stark aus. Tolle Idee.
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit.
    Elvira

    AntwortenLöschen
  20. Nicht nur die klips sind vom Schweden der Säckenstoff doch auch ;) (den habe ich nämlich auch gerade zu Kosmetiktäschle verarbeitet. Den gibts auch noch in blau, was sich dann in Kombination toll für Kellerfalten eignet.)
    Aber wirklich ein schöner Adventskalender!!
    Liebe Grüße
    Sony

    AntwortenLöschen
  21. Danke für dein liebes Kommentar ♡
    Ich habe meine Zitate hauptsächlich selbst geschrieben, einige kannte ich schon und den rest habe ich gegoogelt :) habe aber auch selber kleine Briefchen verfasst, die für andere vermutlich keinen Sinn ergeben und wo nur wir wissen, was sie bedeuten :)

    Liebste Grüße
    Kristin

    AntwortenLöschen
  22. Ich hatte letztes Jahr für meine Jungs 48 Stiefelchen genäht mit Zahlen http://miniatur-designe.blogspot.de/2012/11/adventskalender-x-2.html
    das war eine Arbeit! Mach ich auch nicht so schnell wieder =D
    Bei uns ist täglich ein Pixi Buch drin und ich lese beiden dann vor dem schlafen beide Büchlein vor. Und dann noch jeweils 1-2 Süßigkeiten. Finde das reicht auch.
    Liebe Grüße
    Irina

    AntwortenLöschen
  23. Der ist schön der Kalender... Bei meinem Sohn sind dieses Jahr Lego duplosteine jeweils einer oder zwei und am Sonntag ein klitzekleiner schokonikolaus...

    AntwortenLöschen
  24. meine Beiden (1 und 3) haben einen Bilderkalender

    AntwortenLöschen
  25. Meine Maus ist zwar noch echt klein (8 Monate) aber ich habs mir nicht nehmen lassen trotzdem einen Adventskalender zu basteln. :) Ich hab kleine Stiefelchen genäht und da kommt dann jeden Tag eine kleine Besonderheit rein: eine Geschichte, ein Lied (da steckt dann die Fernbedienung der Stereoanlage drin und wir gehen dann zusammen das Lied anhören), oder mal was kleines selbst genähtes (Stulpen, Knieschoner,...) und sogar Gemüse und Obst das sie noch nicht probiert hatte war schon drin. :)
    An den Sonntagen gibt es eine Seite für Ihr Fühlbuch. Da machen auch Oma und Patentante mit und an Weihnachten setze ich es ihr zusammen.
    Ich bilde mir ein, dass sie trotz ihrer 8 Monate schon weiß was los ist und sich freut, wenn wir zum Adventskalender gehen. ;-)

    AntwortenLöschen
  26. Guten Morgen liebe Rosi, du darfst das dritte Türchen des Weihnachtszauber- Adventskalenders öffnen! :o) schau mal, was sich dahinter verbirgt ...
    http://allie-and-me-design.blogspot.de/2013/12/der-dritte-advent.html
    herzliche Grüße und einen wundervollen dritten Advent
    Gesine

    AntwortenLöschen