Samstag, 27. September 2014

Raffkleidchen meets Retro-Romantik

Vielen Dank für Eure lieben Kommentare am Donnerstag zu meinem Shirt. Ich hatte noch etwas Stoff übrig, da wollte ich noch etwas für meine Süße nähen. Als Schnitt hatte ich mir das Raffkleidchen von LiebEling ausgesucht, da brauchte ich noch einen Kombistoff. Ich war sehr am zweifeln, ob ich einen passenden Stoff in meinen Vorräten dazu finde - irgendwie hatte ich nix im Kopf, was ich mir vorstellen konnte. Bis ich dann den Glücksklee von hamburger Liebe in die Finger bekam. Das war echt Liebe auf den ersten Blick so schön passen die beiden Stoffe zusammen.
 Meine Kleine hat diesmal nur Faxen gemacht, beim fotografieren. Ich würde Euch auch gerne mal draußen-Fotos machen aber das wird auch nicht toleriert. Nicht einmal der Papa darf manchmal Fotos machen. Deshalb wie immer vor unserer Tür.
 Mal sehen, wie lange ich Euch noch Tragebilder präsentieren kann. Ich mag es ja prinzipiell immer lieber mit Tragefotos, aber zwingen möchte ich die Maus nicht.
 Wenigstens sieht man dabei, das Kleid lässt einiges an Bewegungsfreiheit zu, auch wenn es fast gerade geschnitten ist.
 Das Ebook lässt viele verschiedene Varianten zu. Mit und ohne Ärmelpatches, verschiedenen Lösungen für das Vorderteil, Keyholes an Ärmeln und hinten im Nacken...
 Ich musste noch einen dritten Jersey mit ins Boot holen. Beide Stoffe sind nämlich Interlock und dort kann man keine Bändchen zuschneiden, weil es sich ja nicht einrollt.
 Ein kleines Schleifchen gab es auch hier.
 Alles in allem ein ganz süßer Schnitt, der meiner Meinung nach auch größengerecht ausfällt.
 Hinten mit Keyhole.
 Das Kleidchen kann man bis auf Shirtlänge raffen. Getragene Fotos habe ich davon aber leider keine hinbekommen. Ihr findet aber auf Florentines Seite welche.
Den schönen Retro-Romantik Interlock bekommt ihr bei dawanda.

Donnerstag, 25. September 2014

Retro-Romantik-Rums

Retro Romantik heißt der neue Interlock der Astrokatze und ich durfte ihn Probevernähen. Beim auspacken war ich spontan begeistert von der tollen Farbe!!! Das petrol leuchtet so wunderschön. Es hat wirklich Spaß gemacht, dieses Stöffchen zu verarbeiten.
 Ganz kuschelig mit extra langen Ärmel. Das liebe ich. Wenn ich meine Handgelenke bedeckt halte, habe ich nämlich fast automatisch sofort warme Hände. Deswegen gibt es für mich nix schlimmeres als zu kurze Ärmel.
  Diesmal ganz schlicht, nur ein kleines Schleifchen habe ich mir erlaubt. Der Stoff wirkt schon alleine durch sich selbst. Selbst auf meine geliebte Bündchenware habe ich verzichtet und stattdessen einen Interlock-Streifen für den Halsausschnitt verwendet.
 Den Interlock bekommt ihr bei dawanda.
 Als Schnitt habe ich meinen eigenen Shirt-Schnitt verwendet.
Da das Teil endlich mal wieder etwas für mich ist, wandert es auch mal wieder zu rums.

Mittwoch, 24. September 2014

Geschenke...

Ich habe heute noch schnell den Trotzkopf aus dem Gewinnspiel fertig genäht - sie geht dann hoffentlich morgen auf die Reise zu ihrer neuen Besitzerin.
 Diesmal ist sogar der Peter mit drauf. In Größe 110 passt doch etwas mehr von dem Motiv aufs Shirt. Der Jersey ist von Stoff und Liebe, aber leider schon längst ausverkauft.
 Schnitt ist natürlich mein Trotzkopf, allerdings habe ich das Vorderteil in einem Stück zugeschnitten.
 Ich hoffe die neue Besitzerin freut sich so sehr über das Teil wie ich mich über die vier (!!!!!!) Päckchen gefreut habe, die in der letzten Zeit angekommen sind. Das erste kam von Sabrina von Sabi's Werkstatt mit einem schönen Punktejersey in hellblau!
 Das zweite kam von Daniela mit Interlock, dem passenden Webband, Bündchenware und einer total süßen Karte!
 Das dritte kam von Ursula, bzw. von ihren Kindern Luzie und Lilli. Sie hatten sich so über mein HipBag-Schnittmuster gefreut, dass sie mir ein Puppentragetuch geschenkt habe. Das hat sich meine Süße gleich unter den Nagel gerissen. Sie hat zwar schon eine Puppentrage, aber ein bisschen Abwechselung brauchen wir Frauen ja.
 Als viertes kam heute noch ein Päckchen von Eva an. Mit superkuscheligem Sweat und passendem Ringelbündchen von Stoff und Liebe.
Euch allen vielen vielen Dank - ich weiß schon gar nicht mehr, was ich sagen soll. Es ist wirklich etwas ganz besonderes für mich, dass ihr mir einfach so ein Päckchen packt.
Ich tüftele in der letzten Zeit wieder ganz intensiv an einem neuen Schnittmuster. Gradiert habe ich schon, ich nähe gerade das Xte Modell (so langsam kommen mir nähtechnisch auch die richtig guten Ideen...) und muss mich langsam mal an die Bildanleitung machen. Bis ich soweit bin bleibt es aber noch etwas geheim....

Sonntag, 21. September 2014

Gespenstisch...

...ist die neue Sweat-Jacke in 110 für meinen Sohn:
 Er hatte sich aus meiner Stoffsammlung diesen Gespensterjersey herausgesucht (fragt mich nicht, wo der her ist, ich habe ihn geschenkt bekommen). Der Stoff war ein Rest und hat zum Glück genau gepasst.
 Natürlich musste es passend dazu noch eine Gespenstersticki geben. Das war wirklich süß. Mein Sohn war beim digitalisieren dabei. Von ihm stammt die Idee mit dem Mond und die Verteilung der Sterne. Ich finde es schön, wenn Kinder ihre Kleidung mitbestimmen können.
 Schnitt ist natürlich (wie immer :)) JaWePu. Ganz schlicht ohne Unterteilungen, dafür mit aufgenähter Tasche.

Mittwoch, 17. September 2014

Heidi geht an...

Ich schulde Euch noch die Auflösung meines Heidi-Gewinnspiels. Hier kommt sie.
Ich habe wie immer Random.org bemüht - drei Kommentare musste ich abziehen, weil die Größen ergänzt wurden. So blieben immer noch 256 Kommentare.
Heidi geht also an:
 Das ist:
Herzlichen Glückwunsch an Dich, Katha! Bitte melde Dich bei mir, damit wir die Einzelheiten klären können! Alle anderen: Nicht traurig sein - es gibt bestimmt mal wieder ein Gewinnspiel bei mir. Außerdem habe ich es endlich geschafft, dass HipBag-Ebook fertig zu stellen. Es muss nur noch mal Korrektur gelesen werden, dann kann es hoffentlich noch diese Woche online gehen.

Montag, 15. September 2014

Heli-Weste....

...oder die Weste des Grauens.
 Ich hatte hier noch einen halben Meter Helis vom Stoffonkel liegen. Da mein Sohn Hubschrauber sehr mag, war er sofort einverstanden, dass ich ihm eine Weste aus dem tollen Stoff nähe.
 Bei der Suche nach einem passenden Sweat fiel mir ein petrolfarbener Sweat den ich einmal bestellt hatte in die Hände. Leider war der Sweat so leierig, dass das Nähen zur echten Tortur wurde. Das das Teil doch noch etwas geworden ist, verdanke ich der Tatsache, dass der Heli-Jersey und das verwendete Bündchen von guter Qualität waren.
 Ich habe selten so geflucht, weil sich der Stoff so verzogen hat. Selbst der kleine Button, den ich beim aufnähen mit Stickvlies und Vliesofix stabilisiert hatte hat sich verzogen. Hätte ich nicht so viel Erfahrung im Nähen - ich hätte das Teil wahrscheinlich in die Tonne kloppen müssen. Aber schon allein wegen den Helis wollte ich nicht aufgeben.
 Ich hatte eigentlich auch noch eine Hubschrauber-Sticki digitalisiert. Beim nähen habe ich schon überlegt, ob ich die einfach streiche, weil ich so frustriert von dem Sweat war. Letztendlich habe ich ein Stück Sweat mit Madeira super strong Stickvlies verstärkt und das ganze dann ausgeschnitten mit Sprühkleber fixiert und mit breitem Zickzack angenäht. Das hat zum Glück super funktioniert.
 Jetzt ist die Weste zum Glück wirklich kuschelig mit dem tollen Bio-Jersey. Ihr bekommt ihn bei dawanda.
 Ich habe JaWePu in 110 genommen und etwas verlängert - mein Großer ist im letzten Jahr einfach nur in die Höhe gewachsen.
 Hier habe ich ihn noch mal beim Fußballspielen im Garten erwischt. Dabei fällt mir auf, dass ich Euch den Sonnenhut aus dem Verkehrszeichen-Stoff noch gar nicht gezeigt habe.
In dem Sinne noch ein Wort an die Anfänger unter Euch: Gibt nicht auf, bevor ihr das nicht mit einer guten Stoffqualität versucht habt!!!! Ich weiß ja, dass man am Anfang nicht so viel riskieren will und daher lieber billige Stoffe nehmt - dann darf man sich aber nicht wundern, wenn das Nähen zur Tortur wird und das Ergebnis später nicht überzeugt.

Freitag, 12. September 2014

Katzen Ballerinapuschen

Hier war mal wieder die nächste Größe Ballerinapuschen fällig.
 Meine Tochter hat sich Katzen gewünscht. Da eine ganze Katze mir einfach zu fummelig war gab es nur einen Katzenkopf.
 Viel Nerven hat das Ding mich gekostet. Zwischendurch habe ich gedacht - das wird bestimmt nix, aber jetzt finde ich das Ergebnis süß!
 Als farbiges Gummi habe ich glaube ich ein BH-Gummi genommen, dass ich für den Zweck echt süß finde, da es auch etwas Spitze und Muster hat.
 Genäht sind die Puschen aus Ecopell, das ich Bioleder. Ich habe mir eine Restekiste aus der Bucht bestellt. Diesmal hatte ich leider nicht so ein Glück mit den Farben, vielleicht muss ich doch noch mal normales Leder in freundlicheren Farben zum kombinieren dazu bestellen.
 Dafür hat das restliche Nähen sehr gut geklappt, ich habe mich sogar getraut kontrastfarbenes Garn zu nehmen.
Das Klimperklein-Ebook bekommt ihr z. B. hier.

Dienstag, 9. September 2014

Schlafi-Eulen

Aus dem Rest der Eulen  vom Stoffonkel gab es einen Schlafi-Eulen-Anzug für meinen Großen!
 Dank der schönen Kombi-Ringel und der passenden Bündchen konnte ich mich beim kombinieren echt austoben.
 Die Eulen sind echt süß - und vom Stil her mal ganz anders als das, was man so kennt.
 Die Schnitte sind wie immer von mir - eine vergrößerte Luisa und ein Regenbogenbody in groß!

Samstag, 6. September 2014

Schnittspielereien

Eigentlich habe ich ganz viele andere Dinge, die ich nähen müsste. Der Herbst steht vor der Tür und ich will dringend noch Jacken nähen. Aber manche Dinge lassen einen einfach nicht los. Mir schwebte schon seit einiger Zeit ein Jeanskleidchen vor. Ich skizziere mir solche Ideen immer, sonst vergesse ich sie nämlich.
 Aber es hat mich einfach nicht losgelassen, da musste ich dann einfach gleich einen Schnitt entwerfen.
 Das Oberteil des Kleidchens ist gefüttert, ab der Taille ist es nur noch einlagig.
 Unten habe ich noch eine Rüsche angenäht.
 Ganz wichtig war die Katze. Meine Tochter liebt Katzen, oft sind mir die Stickies einfach zu kitschig/comichaft, deshalb habe ich mich hier an einer ganz schlichten Applikation für meine Stickmaschine versucht (digitalisiert mit Embird).
 Mit der Passform bin ich noch nicht 100% zufrieden (wie auch, es ist ja erst das erste Teil und erfahrungsgemäß brauch ich mindestens drei Teile, bis ich zufrieden bin). Momentan ist es mir noch etwas zu schmal und die Armlöcher müssen auch noch etwas größer werden, sonst ist das Anziehen einfach zu schwierig. Es ist doch ein großer Unterschied, ob ein Reißverschluss vorne oder hinten sitzt.
 Es wird aber schon sehr gerne getragen. Die Bändel sind eigentlich zum enger stellen, das ist aber nicht nötig, das Kleid ist so schon eng genug. Ich glaube ich werde dran bleiben, das Ergebnis gefällt mir nämlich schon ganz gut.
Zum Schluss möchte ich mich noch ganz herzlich für drei Päckchen bedanken, die hier angekommen sind:
Das erste kommt von Sabine mit ganz tollen Stoffen (ein Traum!) und leckerer Marmelade und Tee.
 Das nächste kommt von Katja. Sie hat meine Wunschliste sehr genau studiert und mir tolle Snaps aus ihrem Shop geschenkt. Auch diese total süßen Apfelsnaps! Einfach herzig!
 Das dritte Päckchen kam von Johanna ebenfalls mit Snaps und ganz tollem Ringelbündchen von meiner Wunschliste. Das hellblau-türkise habe ich sofort angeschnitten. Das Teilchen das daraus entstanden ist zeige ich Euch ein andermal. Dazu gab es noch süßes für meine Süßen!
Euch dreien ganz vielen lieben Dank! Ich habe mich wirklich sehr über die drei Päckchen gefreut. Das ist wirklich toll, beim Nähen festzustellen, das mein Blog hier mir inzwischen schon einen ganz schön großen Teil meines Materials für mein Lieblingshobby einbringt.